Tier & Mensch e.V.
Greifvogel-Pflegestation Memmingen
Bereits seit 1967 pflegt Werner Leitner kranke und verletzte Wildvögel, haupt-sächlich Greifvögel, gesund. Mittler-weile ist er ein anerkannter Fachmann und beherbergt Vögel aus dem gesamten Süddeutschen Raum. Viele holt er selbst bei den Findern ab, und sind die Wege auch noch so weit. Die Arbeit in der Pflegestation erledigt er zusammen mit seiner Frau Sieglinde ehrenamtlich. Zwei Tierärzte stehen ihm mit der speziellen Kenntnis der Vogel-Chirurgie zur Seite. Der Landes-bund für Vogelschutz unterstützt die Arbeit, nimmt auch die Spenden für die Pflegestation entgegen und bescheinigt sie, so dass sie von den Steuern abgesetzt werden können.
Ich selbst lernte vor sechs Jahren Herrn Leitner kennen, als er in meiner Praxis einen verletzt aufgefundenen Bussard abholte, um ihn gesund zu pflegen. Seitdem habe ich ihm noch weitere Vögel „aufs Auge gedrückt“, so im Januar einen Turmfalken mit Nervenlähmung am linken Flügel und den jungen Waldkauz, den er von meiner befreundeten Kollegin sogar aus dem Schwarzwald abholte! Die Freilassung des Turmfalken erlebte ich im April selber mit: Es war bewegend, wie der schöne Vogel nach kurzer Bedenkzeit sich schneidig aus der Transportkiste in die Höhe schwang, über dem Wald kreiste und sich auf einem Wipfel nieder ließ.
Mit der Tierschutzjugend war ich zweimal in der Station, wo uns Herr Leitner zu den Gehegen und Volieren führte und uns geduldig alle Gäste und ihre Besonderheiten erklärte. Vor vier Jahren beschloss die Jugendgruppe, die finanzielle Patenschaft für drei Dauergäste zu übernehmen: Für Hansi, den Uhu, der als Jungvogel verwaiste und nie Jagen lernte, für Attila, den Steppenadler, der einst seinem Besitzer genommen wurde, weil er unter unwürdigsten Bedingungen auf Betonboden gehaltenen wurde und seine Füße seither nicht mehr zum Greifen benutzen kann. Und für Bubi, den Schwan, der einfach nicht in die Freiheit wollte. Inzwischen hat er aber doch die Chance eines Freilassungs-versuches genutzt und den Bodensee in Lindau als neue Heimat akzeptiert!
Wenn auch Sie die Arbeit von Herrn und Frau Leitner unterstützen wollen, so nutzen sie bitte unter dem Stichwort: „Spende für Greifvogel-Pflege-Station Werner Leitner“ folgende Bankver-bindung:
Sparkasse Memmingen-Mindelheim, BLZ: 73150000
Kontonr.: 430111328, Kontoinhaber: Landesbund für Vogelschutz MM
Karin Ulich Aug.04
zurück