Tierschutzlehrertagung auf dem Gnadenhof von "Achtung für Tiere e.V."

http://www.achtung-fuer-tiere.de/index.php/tierschutzlehrertagung/articles/tierschutzlehrertagung-2017-programm.html
 

Nun lernte ich unseren Patenesel Benjamin und seine beiden Gefährtinnen endlich einmal kennen! Die drei betagten Esel, die vor vielen Jahren krank und hilflos aus trostlosen Einzelhaltungen beim Verein "Achtung für Tiere e.V." eine neue Heimat, tierärztliche Hilfe und Fürsorge bekamen, können ihr Leben nun entspannt genießen. Es war eine Freude, sich davon zu überzeugen, wie sie auf dem Hof Varensell aufgeblüht sind. Auch zwei alte Pferde, sechs Hunde und fast 20 Katzen, die wegen ihrer Handicaps eigentlich todgeweiht waren, führen hier ein gutes Leben.
 

Tief beeindruckt bin ich von der enormen Leistung, mit der das Ehepaar Reinke zusammen mit zahlreichen engagierten Helfern den Hof restauriert haben, unter größtem persönlichen Einsatz!

Dieser Hof bei Gütersloh war ein idealer Ort für die Tierschutzlehrertagung, bei der sich 16 Tierschutzlehrerinnen und Tierschutzlehrer zu verschiedenen Tierschutzthemen und pädagogische Ansätze bei der Schularbeit fortbildeten. Es war ein hochinteressantes, informatives Wochenende, von dem ich sehr viel wertvolles Wissen mitnehmen konnte. Ich selbst hielt einen Bildervortrag über Rinder, ihre Bedürfnisse, ihr Sozialleben und die grauenhaften Folgen auf ihr Leben durch menschliche Zucht und Nutzung. Im Mittelpunkt meines Referats standen die Kühe, die wegen unverantwortlich exzessiver Zucht auf Milchproduktion nach wenigen Jahren dermaßen ausgebeutet sind, dass sie geschlachtet werden. Ein wichtiger Aspekt meines Vortrags waren Vorschläge, wie Schüler motiviert werden können, sich dem Thema spielerisch anzunähern und mit den bedrückenden Tatsachen umzugehen.
 

Weitere Tierschutzlehrerfortbildungen sind für die kommenden Jahre geplant - ich freue mich schon jetzt darauf!

Karin Ulich

 

Fotos: Heinrich Reinke

zurück